Samstag, 2. Dezember 2017

Günstiger DIY Adventskalender mit Füll-Ideen

"Ja ist denn schon wieder Weihnachten?"
Noch nicht ganz aber: die Adventszeit ist da und damit auch der 1. Dezember! Und das ist die Zeit für tolle Adventskalender, um das Warten auf Weihnachten zu verkürzen und so lieben Menschen jeden Tag eine kleine Freude zu bereiten. Ich finde, dass es nicht der teure Beautykalender, oder was es mittlerweile sonst noch alles gibt, sein muss. Denn eigentlich liegt doch der Sinn nicht im Wert der enthaltenen Dinge (denn davon gibt es Weihnachten ja auch wieder reichlich), sondern in den Gesten und dem Versüßen der Vorweihnachtszeit. Und eigentlich ist der Kalender ja auch nur für Kinder gedacht, aber wer freut sich denn darüber nicht?!



Das Aussehen des Adventskalenders

Ich habe mich mit meiner Schwester zusammengetan (meine Mama meinte, nach 22 Jahren sei ein Kalender ihrerseits nicht mehr nötig) und wir haben uns mit einem Inhaltswert von 25€ gegenseitig einen Adventskalender gestaltet. Die Verpackung konnte jeder selbst wählen und zählt nicht in den Gesamtwert hinein. Da mir die meisten "fertigen" Girlanden mit kleinen Säckchen meistens zu teuer und zudem auch zu klein sind, habe ich mich bei Pinterest umgesehen und diese süßen Fuchs-Tüten gefunden. Ich war sofort hin und weg und dachte, dass kannst du auch selber machen! Gesagt, getan.

Die 24 Tüten habe ich für 5€ bei Depot gefunden. Dazu dann noch kleine Holzklammern für keine 2€ bei Müller (gibt es aber auch in anderen Geschäften mit Bastelabteilung) und etwas weißes Tonpapier für ca. 1,50€. Fertig ist die Grundausstattung für unter 10€!
Natürlich ist diese Art etwas aufwendiger, aber ich finde, dass es sich allemal lohnt! Immerhin stehen die Tütchen fast 24 Tage auf einem Regal o. ä. Und wenn man anderen eine Freude damit machen kann, dann macht das Basteln gleich doppelt so viel Spaß! :)


Und nun zur Füllung der einzelnen Tüten. Da war mir besonders wichtig, nicht unbedingt kleine Beauty-Reiseprodukte aus der Drogerie zu kaufen (denn sind wir mal ehrlich: es ist immer das Gleiche und freuen tut man sich darüber auch nicht, oder?) sondern kleine, besondere Teile oder auch einfach nur was zum Naschen.

Glücksteelichter 

Beim Rumstöbern im Internet bin ich dann auf die Glücksteelichter von Stephanie vom Blog "Happy & Healthy Me" gestoßen und war sofort begeistert. Das sind einfach Teelichter, die mit einer kleinen, versteckten Zettelbotschaft bestückt sind. Diese kann man lesen, sobald das Wachs komplett durchsichtig ist. Und das geht sogar ganz einfach und günstig selber zu machen! Auf der Seite findet ihr neben der Anleitung auch eine Vorlage für 20 Sprüche zum Ausdrucken.
In jede Tüte kommt nun schonmal ein Teelicht und am 1. noch zusätzlich ein passender Teelichthalter. Theoretisch könnte man auch das schon als einen eigenständigen Adventskalender verschenken oder es sich auch selbst jeden Abend damit gemütlich machen.


Selbstgemachte Adventskalender-Füllung 

Einige andere Füllungen habe ich auch selber gemacht, um dem Kalender etwas persönliches zu verleihen. Das ist zum einen ein Peeling bestehend aus Zucker und Olivenöl verpackt in einem kleinen Einmachglas (dies sollte dann aufgrund der Haltbarkeit am 2. Dezember im Tütchen sein). Dies könnte man mit einem Aromaduft, Lebensmittelfarbe und Honig oder Kokosöl auch noch variieren. Im Internet findet man dazu auch einige Vorschläge.
Für den 6. Dezember habe ich mich für eine selbstgenähte Mini-Tasche entschieden. Und dann habe ich noch einen Schlüsselanhänger aus Filz mit einer Borte genäht. Das geht auch super einfach und schnell.


Weitere Füll-Ideen

Ich mag es total gerne, mich dann im langsam beginnenden Weihnachtstrubel in der Stadt nach passenden Kleinigkeiten und Inspirationen umzusehen. Anlaufstellen können dabei z.B. Depot und NanuNana sein, aber auch örtliche Buchläden oder andere kleinere Läden haben tolle, kleine Weihnachtsgeschenkartikel und -ideen. Einfach mal umschauen und dabei die Seele baumeln lassen, das sollte im Weihnachtsstress nicht vergessen werden!
An einigen Tagen befindet sich in den Tüten auch einfach nur ein bisschen Schokolade oder eine Traubenzuckerrolle. Dafür kann es dann an anderen Tagen wieder etwas "Besonderes" sein. Und manchmal bin ich dann doch zu Beauty-Produkten gegangen, die sich selber bei mir angesammelt haben. Aber das auch nur an zwei Tagen und es sind auch besondere Produkte. Ansonsten findet ihr noch ein paar Anregungen in der folgenden Liste :)


Ich bin jetzt schon ganz gespannt, was sich meine Schwester überlegt hat :) Ich wünsche euch eine tolle, ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit! Lasst euch nicht vom Stress beherrschen und nehmt euch bewusst Zeit für euch, vielleicht auch mit kreativen Projekten :)
Gerne könnt ihr mir eure Adventskalender zeigen oder erzählt mir davon in den Kommentaren oder per Mail. Ich freue mich drauf!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen