Freitag, 11. August 2017

Anleitung: Kissenhülle mit Bulli-Applikation nähen/ Wie geht applizieren?

Hallo zusammen,
Da ich bald in den Urlaub nach Schweden fahre, brauchte ich für die Fahrt noch ein Reisekissen. Was passt da besser, als ein Kissen mit einem Bulli! Ich war schockverliebt, als ich die Vorlage gefunden habe.
Ich zeige euch heute, wie ihr ganz einfach diese Kissenhülle nähen könnt und wie eine Applikation entsteht. Gerne freue ich mich über eure Werke, indem ihr bei Instagram den #zusammengefuchst verwendet. Und jetzt ganz viel Spaß beim Nachmachen! :)



Bevor du anfängst, gilt wie immer: Erst mal alles durchlesen, damit du einen groben Überblick bekommst und keine Fehler machst :)

Für ein Kissen mit den Maßen 40 x 40 cm (bekommst du ganz günstig bei IKEA) brauchst du:

  • Außenstoff Vorderseite unterteilt in: 34 x 43 cm und 11 x 43 cm (inkl. NZ)
  • Außenstoff Rückseite: 43 x 43 cm (inkl. NZ) 
  • Stoffe in verschiedenen Farben für die Applikation
  • Vorlage Applikation
  • etwas Vliesofix oder Doppelseitiges Klebeband
  • Zewa oder Stickvlies
  • Reißverschluss 43 cm 
  • Einen Kissenrohling (wie oben beschrieben)
  • Nähmaschine, Bügeleisen, Schere etc. 



Vorderseite Kissenhülle zusammennähen

1. Dazu legst du das kleinere Teil mit der rechten Seite (schöne Seite) nach unten auf die rechte Seite des größeren Teils und nähst es mit einem Geradstich zusammen. Anschließend bügelst du die Nahtzugabe auseinander. 



Zuschneiden Applikation

2. Die kostenlose VW-Bulli Applikation findest du hierIch habe mir die Vorlage zweimal ausgedruckt (natürlich kannst du dir die Vorlage auch verkleinert ausdrucken). Das obere Teil vom Grundriss des Bullis habe ich an der dicken Linie ausgeschnitten und das Untere an der gestrichelten, damit sich die Einzelteile hinterher überlappen und man sie gut zusammennähen kann. 
Die Kleinteile habe ich auch alle einzeln ausgeschnitten. Hier zeige ich dir einmal die Papierversion der einzelnen Teile:


3. Jetzt überträgst du die Einzelteile auf beliebige Stoffe und schneidest alles aus. Am Ende solltest du diese Teile haben: 


Das VW-Logo habe ich per Hand auf die gewünschte Stelle mit Bleistift gezeichnet, sodass es hinterher nur noch abgenäht werden muss. Die Fenster kannst du entweder mit einem anderen Stoff zuschneiden und aufnähen, oder so wie ich komplett ausschneiden, sodass ein durchsichtiger Effekt zum Hintergrundstoff entsteht. 



Zusammennähen Applikation

4. Beim Zusammennähen der Einzelteile hilft dir entweder Vliesofix oder Doppelseitiges Klebeband, damit beim Nähen nichts verrutscht. Ich verwende kleine Streifen vom Klebeband und beginne mit den beiden größten Teilen. Dazu drehst du das obere Teil um, sodass die Vorderseite unten liegt. Dann legst du, ebenfalls mit der Vorderseite nach unten, das untere Teil (bei mir Türkis) auf den Rand des oberen Teils, sodass sich ca. 4 mm überlappen. Damit sich beim Nähen nichts verzieht, lege ich ein Stück Zewa auf die Rückseite (oder halt Stickvlies). 
Jetzt kannst du mit einem engen Zickzackstich und einer Garnfarbe deiner Wahl (ich verwende grau) langsam an der Kante entlangnähen. 
Ich habe eine Stichlänge von 0,5 und Stichbreite von 3,5 verwendet.


5. Als nächstes folgen die Teile 15, 16, 17 und 18. Das VW-Logo kannst du ebenfalls mit einem Zickzackstich abnähen. Hier habe ich allerdings eine Stichlänge von 0,4 und Stichbreite von 2,0 genommen. Anschließend kannst du das Zewa vorsichtig von der Rückseite entfernen.



Applikation auf Vorderseite Kissenhülle applizieren 

6. Jetzt nimmst du wieder das bereits fertig genähte Vorderteil der Kissenhülle und platzierst die beiden Räder jeweils ca. 13,5 vom Rand entfernt. Diese fixierst du dann mit jeweils 2 Klebestreifen. Anschließend legst du die Stoßstange (Teil 6) leicht überlappend über die Räder. Das bereits fertig zusammengenähte große Teil legst du so hin, dass es sich unter der Stoßstange ebenfalls überlappt. Alles fixierst du nun mit kleinen Klebestreifen und legst auf die Rückseite wieder ein Stück Zewa. Ganz wichtig!


7. Nun kannst du alles mit einem Zickzackstich festnähen. Am besten fängst du bei der Stoßstange an. Danach kannst du dann einmal komplett drumrum nähen.

8. Als letzten Teil der Applikation werden noch die Spiegel an den Seiten des Bullis angenäht. Hier empfiehlt sich ebenfalls wieder eine kleiner Stichlänge und -breite. 


9. Das Zewa wieder entfernen und damit ist die Applikation schon geschafft! :)


Reißverschluss einnähen

10. Wenn du einen Endlosreißverschluss verwendest, dann ziehe jetzt den Zipper in den Reißverschluss ein.

11. Dann legst du den geöffneten Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten auf die rechte Seite des Vorderstoffes und nähst ihn mit einem Reißverschlussfüßchen an der Kante an. 


12. Anschließend klappst du die Naht um, bügelst sie und steppst sie auf dem Reißverschluss fest.


13. Jetzt legst du das Vorderteil rechts auf rechts auf das Hinterteil und steckst den Reißverschluss wieder mit den Zähnchen nach unten auf der rechten Seite des Hinterteils fest und nähst ihn an.

14. Dann die Naht wieder umklappen, bügeln und absteppen.



Kissenhülle zusammennähen

15. Nun können wir die Teile zusammennähen. Dazu legst du das Vorderteil recht auf rechts auf das Hinterteil und steckst es zusammen. Den Reißverschluss solltest du zur Hälfte öffnen. Jetzt kannst du einmal drumherum mit 1,5 cm NZ alles gut zusammennähen. Die Stellen mit dem Reißverschluss übernähst du am besten 2-3 mal, damit alles gut hält.
Ich habe dann nocheinmal zusätzlich alles mit einem Zickzackstich versäubert, damit auch beim Waschen nichts ausfransen kann.


16. Als letzten Schritt die Hülle wenden, Ecken schön ausformen, bügeln, über das Kissen stülpen und freuen. Fertig! :)

Ich finde es einen echten Hingucker, obwohl ich auch sagen muss, dass das Applizieren bei mir auch nicht so super ordentlich geworden ist, aber: Übung macht ja bekanntlich den Meister! In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen und wenn ihr in den Urlaub fahrt: Genießt ihn und lasst es euch auf dem neuen Kissen gut gehen! :)

Passt auf euch auf,
Der Fadenfuchs



Kommentare:

  1. Liebe Madleen,

    vielen Dank für deine tolle Anleitung zu dem Thema Applikation. Ich habe mich bisher nicht so recht an das Thema heran getraut (es wandert immer wieder etwas weiter runter auf meiner Liste). Nun bin ich mir, dank deines Beitrags, schon etwas sicherer, dass ich das doch bald mal angehen werde :)

    Liebste Grüße, Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ist auch eigentlich garnicht schwer, wenn man eben Zewa oder Stickvlies verwendet und schön langsam näht :) Freue mich auf ein Ergebnis! :)

      Löschen
  2. Ich liebe das BullyMotiv einfach.... So ein Kissen würde ich mir doch tatsächlich auch aufs Sofa legen. Wahrscheinlich heisst es nun wieder selbermachen :-D

    LG Danni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich dich inspirieren konnte :) Aber solche Motive sind auch einfach zuuu schön! :)
      Ganz liebe Grüße,
      Madleen

      Löschen